EVENSONG

DONNERSTAG, 14. FEBRUAR 2019, 18:00 UHR

DR. ANDREAS RELLSTAB

Pfarrer St. Anton

HEINZ SPECKER

Orgel

«DIE PSALMEN IN MEINEM LEBEN»

«Der Psalm 143»
1 HERR, höre mein Bittgebet, vernimm doch mein Flehen, in deiner Treue antworte mir, in deiner Gerechtigkeit!
2 Geh mit deinem Knecht nicht ins Gericht; denn keiner, der lebt, ist gerecht vor dir!
3 Ja, der Feind verfolgte mich, trat mein Leben zu Boden, ließ mich in tiefer Finsternis wohnen wie längst Verstorbene.
4 Daher schwand mir mein Lebensgeist, mein Herz erstarrt in meinem Innern.
5 Ich gedachte der Tage der Vorzeit, erwog all deine Taten, ich sinne nach über das Werk deiner Hände.
6 Ausgebreitet habe ich meine Hände zu dir, wie erschöpftes Land ist vor dir meine Seele.

7 Eile, HERR, gib mir Antwort, denn es erlischt mein Lebensgeist! Verbirg vor mir nicht dein Angesicht, sonst gleiche ich denen, die hinabfahren in die Grube.
8 Lass mich am Morgen deine Huld erfahren, denn auf dich vertraute ich! Lass mich den Weg erkennen, den ich gehen soll, denn zu dir erhob ich meine Seele!
9 Entreiß mich meinen Feinden, HERR zu dir nehme ich meine Zuflucht!1
10 Lehre mich tun, was dir gefällt, denn du bist mein Gott! Dein guter Geist leite mich auf ebenem Land.
11 Um deines Namens willen, HERR, wirst du mich am Leben erhalten, wirst du mich herausführen in deiner Gerechtigkeit aus der Drangsal meiner Seele.
12 In deiner Huld wirst du meine Feinde vernichten, du wirst zugrunde gehen lassen alle Bedränger meiner Seele, weil ich dein Knecht bin.

Andreas Rellstab, Dr. theol., Pfarrer des Seelsorgeraumes St. Anton-Maria Krönung in Zürich studierte Theologie, Philosophie und Sozialkommunikation in Chur, Paris und Rom. Seelsorgerliche Tätigkeit als Vikar, Pfarrer und Dekan in den Kantonen Glarus, Zürich und Graubünden. Von 2008-2011 Regionaler Generalvikar für Graubünden und Mitglied des Bischofsrates Chur. Master in Nonprofit-Organisationen-Management.

Heinz Specker ist in Biel geboren, dort und teilweise auch in der Ostschweiz aufgewachsen. Er studierte Orgel an den Musikhochschulen Winterthur und Toulouse bei Rudolf Meyer und Xavier Darasse, und Musiktheorie an der Musikhochschule Zürich bei Hans-Ulrich Lehmann. Zahlreiche Meisterkurse und Seminare, u.a. bei Marie-Claire Alain, T. Koopman, B. Lagacé, sowie Studien in Musikwissenschaft an der Universität Zürich vervollständigen seine Ausbildung. Heute ist er Organist von St. Anton in Zürich und Leiter und Dozent der Schule für Musiktheorie Zürich SMZ, einer Ausbildungsstelle für die Schweizerische Akademie für Musikpädagogik, an welcher er akkreditierter Dozent und Prüfungsexperte ist.

 

Musik:

Sigfrid Karg-Elert          „Was Gott tut, das ist wohlgetan

Jean Alain                          Premier Fantaisie

                                              Le jardin suspendu

Sigfrid Karg-Elert               „Nun danket alle Gott“

 

Die Psalmen des Alten Testaments sind uralte Gesänge, welche unsere Vorstellung von Gott, der Schöpfung und unser Leben darin tief geprägt haben. Neun Referenten und Referentinnen werden dieses Jahr dazu in einem ersten Teil ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit uns teilen und danach jeweils bei einem Gespräch bei Brot und Wein zu Fragen Antwort geben.