EVENSONG

DONNERSTAG, 3. OKTOBER 2019, 18:00 UHR

DR. CHRISTINE LÖTSCHER

Literaturwissenschaftlerin

MAERTIN RABENSTEINER

Orgel

 

«DIE PSALMEN IN MEINEM LEBEN»


Reden und Schweigen mit Gott - Die Psalmen in der Literatur


Musik:

Melchior Schildt             Paduana Lacrymae

1592(?) - 1667


Sigfrid Karg-Elert           Alla Reger

1877 - 1933


Louis Vierne                   Méditation

1870 - 1937


Geboren 1970 in Zürich, studierte Christine
Lötscher Germanistik und Geschichte in Zürich und München und promovierte zu magischen Büchern in der phantastischen Literatur („Das Zauberbuch als Denkfigur“, Chronos 2014). Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim und Lehrbeauftragte am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft ISEK - Populäre Kulturen der Universität Zürich. Ausserdem arbeitet sie als freie Literaturkritikerin für verschiedene Medien (u.a. Kulturzeit auf 3sat, NZZ am Sonntag) und moderiert regelmässig Lesungen in Literaturhäusern und an Festivals. Ihre Schwerpunkte reichen von Schweizer Literatur über Lyrik bis zu Genre- und Kinderliteratur.

Martin Rabensteiner (*1985 in Bozen) erhielt seine Ausbildung in Bozen, Weimar, Amsterdam und Wien bei Leonhard Tutzer, Roberto Fabris, Michael Kapsner, Bernhard Klapprott, Jacques van Oortmerssen und Pier Damiano Peretti. Diplom 2009 mit Note 1,0. Seit 2016 bildet er sich privat bei Andrew Dewar (Paris/London) weiter. In den Jahren 2012-2014 absolvierte er das Studium zum Chorleiter bei Markus Utz an der Zürcher Hochschule der Künste. Beim Internationalen Wettbewerb in Wiesbaden 2012 wurde er mit dem dritten Preis ausgezeichnet. 2015 erhielt er beim Bach-Liszt-Wettbewerb in Erfurt den erstmals vergebenen Bachpreis.
Er besuchte Meisterkurse bei Harald Vogel, Ludger Lohmann, Olivier Latry, Michel Bouvard, Hans-Ola Ericsson, Bernhard Haas u.a. Er konzertierte in Italien, Deutschland, Österreich, Dänemark, Frankreich, Weissrussland, der Slowakei sowie der Schweiz und ist regelmäßig als Orgel- und Klavierlehrer, Klavierbegleiter, Solist mit Orchester, Chorleiter sowie als Komponist tätig. Seit 2011 ist Martin Rabensteiner Hauptorganist der ev.-ref. Kirchgemeinde Adliswil bei Zürich.

Die Psalmen des Alten Testaments sind uralte Gesänge, welche unsere Vorstellung von Gott, der Schöpfung und unser Leben darin tief geprägt haben. Neun Referenten und Referentinnen werden dieses Jahr dazu in einem ersten Teil ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit uns teilen und danach jeweils bei einem Gespräch bei Brot und Wein zu Fragen Antwort geben.