EVENSONG

DONNERSTAG, 14. NOVEMBER 2019, 18:00 UHR

BEAT SCHLAURI

Theologe

ALÉXANDRE JAQUES

Akkordeon

«DIE PSALMEN IN MEINEM LEBEN»
Psalm 139: Der Mensch vor dem allwissenden Gott

Musik:

Marius Staible:   Unplugged (2015):
*1997                    SkyPiea

                             Intermezzo
                             Raifu Kyaria

 

Martin Smolka    Lamento metodico (2006)

*1959

 

Beat Schlauri ist Theologe und wohnt in Benglen oberhalb des Greifensees, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Nach seiner Pensionierung hat er längere Zeit in der Bahnhofkirche Zürich gewirkt. Bis zur Pensionierung war er achteinhalb Jahre Seelsorger und Gemeindeleiter im Pfarrvikariat Fällanden. Von 1979-1999 leitete er an der Neptunstrasse 32 zwanzig Jahre lang die Katholischen Theologie- und Glaubenskurse in der ganzen Deutschschweiz. Die Voraussetzungen dafür hat er sich durch das Studium der Theologie und Bibelwissenschaft erworben.

Alexandre Jaques wird in Lausanne geboren und wächst auch dort auf. Schon ganz früh fasziniert ihn der Klang des Akkordeons und mit acht Jahren beginnt er, dessen Spiel zu erlernen. Später widmet er sich dem Studium des Instrumentes bei Goran Kovacevic in Feldkirch und in Salzburg. Anschliessend erwirbt er das Konzertdiplom in Trossingen bei Hans Maier. Aufgrund des Wunsches, sein Interesse am Akkordeon weiterzugeben, folgt ein Studium der Pädagogik in Trossingen bei Friedemann Gisinger. Im Nebenfach studierte er Kirchenorgel – da ihn diese seit langem begeistert – und erwirbt das liturgische Orgeldiplom bei Kei Koito, Pierre Alain Clerc und Benjamin Righetti in Lausanne. Zwischen 2015 und 2017 vertiefte er seine Kenntnisse über die historische Aufführungspraxis und ab 2018 studiert er mittelalterliche Musik an der Hochschule für Musik in Genf.

Heute ist er Mitglied verschiedener Kammermusikformationen (lumières médievales, Ensemble Souffle de cordes, etc.), spielt mit den verschiedensten Partnern im Duo, begleitet Chöre und tritt regelmässig als Soloakkordeonist auf. Als engagierter Pädagoge unterrichtet er in verschiedenen Musikschulen. Ferner schreibt er pädagogische Werke für klassisches Akkordeon beim Wunn Verlag in Deutschland. Zudem ist er Organist in der reformierten Kirchgemeinden Neukirch-Egnach und Sitterdorf- Zihlschlacht.

Das Alte Testament enthält eine Vielzahl von Geschichten und Bildern, die uns, scheinbar, vertraut sind, und die mit grosser Ausdruckskraft zu uns sprechen. Zehn Referentinnen und Referenten werden uns eine dieser Geschichten, zu welcher sie in einer näheren Beziehung stehen, auswählen und darlegen.