EVENSONG

DONNERSTAG, 12. DEZEMBER 2019, 18:00 UHR

VERENA SCHLAURI-KORMANN

Supervisorin und Spitalseelsorgerin

CAROLINE KUEHN

Sopran

HEINZ SPECKER

Orgel

«DIE PSALMEN IN MEINEM LEBEN»


Psalm 23: 
„Der Herr ist mein Hirt und mein Wirt.“

Musik:

Aus den Biblischen Liedern von Antonin Dvorak Op. 99

 

Verena Schlauri-Kormann wurde 1948 in Muri bei Bern geboren. Nach ihrer Grundausbildung als Pflegefachfrau absolvierte sie verschiedene weiterführende Ausbildungen, namentlich zur Lehrerin für Krankenpflege und Schulleiterin, die Akademie für Erwachsenbildung und den 4-jährigen Studiengang Theologie für Laien. 1998 erwarb sie das Diplom für Supervision, Teamentwicklung und Organisationsberatung. Seit 1995 hat sie ihre Praxis im Pfarreizentrum St. Anton. Daneben arbeitete sie bis 2018 teilzeitig als Spitalseelsorgerin. Sie ist mit einem Theologen und Erwachsenenbildner verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern.

 

Caroline Kuehn stammt aus Toronto, Kanada, und ist professionelle Sängerin und Musikpädagogin, für die die Kirche immer eine sehr wichtige Rolle in ihrem musikalischen und persönlichen Leben gespielt hat. Frau Kuehn studierte Gesang an der University of Toronto, dem Konservatorium der Stadt Wien und absolvierte ihren Master in Gesang und Oper am Cleveland Institute of Music. Sie trat in vielen Theatern und Festivals in ganz Nordamerika und Europa auf, darunter auch im Theater an der Wien, dem Jugenstiltheater, der Opera Cleveland, auf dem Mozart Festival in Salzburg, bei der Styriarte Graz, an den Mozart Tagen in Bologna, in Produktionen von Porgy and Bess von Gershwin bis hin zu Idomeneo von Mozart. Neben der Oper singt sie in Konzerten mit Kunstliedern sowie mit Kompositionen moderner klassischer Musik und war Solistin bei den Uraufführungen der amerikanischen Komponisten Alexandra Bryant und Herman Whitfield III.

Nach ihrem Bachelor of Education-Abschluss an der University of Toronto wirkt sie nun auch als Lehrerin für Musik und Theaterkunst in verschiedenen Klassen sowie auch als Privatmusiklehrerin, die sich verpflichtet hat, die Leidenschaft für Musik, Kunst und persönliches Wachstum ihrer Schüler zu fördern.

Das Alte Testament enthält eine Vielzahl von Geschichten und Bildern, die uns, scheinbar, vertraut sind, und die mit grosser Ausdruckskraft zu uns sprechen. Zehn Referentinnen und Referenten werden uns eine dieser Geschichten, zu welcher sie in einer näheren Beziehung stehen, auswählen und darlegen.