KONZERT

SONNTAG, 18. SEPTEMBER 2016, 18:15 UHR

STEFAN ENGELS

Orgel

ORGELWERKE von MAX REGER (1873-1916) und SIGFRID KARG-ELERT (1877-1933) 


M. REGER

Präludium c-Moll Op. 63 Nr. 1

Fuge C-Dur Op. 63 Nr. 2

Aus Monologe

S. KARG-ELERT

Landscape in Mist Op. 96 Nr. 2

Aus Bodenseepastellen

M. REGER

Ave Maria Op. 63 Nr. 7

Aus Monologe

S. KARG-ELERT

Ave Maria Op. 106 Nr. 2

Aus Kathedralfenster 

M. REGER

Dankpsalm Op. 145 Nr. 2

Aus Sieben Stücke 

S. KARG-ELERT

Lobe den Herren, den mächtigen König Op 65 Nr. 58

Aus 66 Choral-Improvisationen 

M. REGER

Tokkata e-Moll Op. 63 Nr. 9

Fuge e-Moll Op. 63 Nr. 10

Aus Monologe 



 

Stefan Engels studierte kath. Kirchenmusik, Orgel und Chorleitung in Aachen, Düsseldorf und Köln. Darauf folgten postgraduale Orgelstudien in Dallas und Chicago. Der Gewinn der Goldmedaille beim Calgary International Organ Competition 1998 in Kanada verhalf ihm zum internationalen Durchbruch. Ernennungen auf Lehrstühle für künstlerisches Orgelspiel erfolgen 1999 am Westminster Choir College in Princeton, USA, 2005 an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Deutschland,  und 2015 an der Southern Methodist University in Dallas, USA. Er war Initiator und künstlerischer Leiter der Europäischen Orgelakademie Leipzig und der Leipziger Karg-Elert Festtage. Seine Konzert-, Lehr- und Jurorentätigkeit erstreckt sich über Europa, Nordamerika, Südkorea und Russland. CD Einspielungen sind bei Naxos, Priory und Genuin mit Werken von Karg-Elert, Reger, Messiaen und Dupré erschienen. 2016 wird seine Weltersteinspielung des Gesamtwerkes für Orgel von Sigfrid Karg-Elert mit 16 CDs zum Abschluss kommen. Eine dieser CDs ist auf der Orgel in St. Anton eingespielt worden.